Das Brot der Pferde! - Hannes Lintner Transport und Agrarhandel
16116
post-template-default,single,single-post,postid-16116,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-7.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.3,vc_responsive
 

Das Brot der Pferde!

20 Mrz Das Brot der Pferde!

Hier ein paar Tipps für alle, die das Beste für Ihre Pferde wollen:

Wenn Sie Ihren Pferden Heu füttern, sollte es frei von Staub, Pilzsporen und anderen Verunreinigungen sein. Verschimmeltes Heu oder Stroh darf keinesfalls gefüttert werden, da Pferde sehr empfindlich auf Toxine reagieren. Wir beliefern Sie gerne mit Heu von bester Qualität.

Keine Zu Langen Fresspausen Einlegen!

Pferde haben ein kleines Magenvolumen und können nur kleine Mengen Futter auf einmal aufnehmen. Deshalb sollte regelmäßig und öfters gefüttert werden. Da beim Pferd kontinuierlich Magensaft gebildet wird und dieser viel Salzsäure enthält, ist es sehr wichtig, dass Pferde viel kauen und dadurch viel Speichel produzieren, der den Magensaft neutralisiert.

  • Vermeiden Sie Fresspausen von mehr als 4 Stunden!
  • Lassen Sie Ihre Pferde auf Stroh stehen, damit Sie sich zwischen den Mahlzeiten ausruhen können und Raufutter aufnehmen können!

Pferde Kauen An Einem Kilo Heu Bis Zu 50 Minuten!

Um ein Kilogramm Heu zu kauen und einzuspeicheln, benötigt ein Pferd etwa 40 – 50 Minuten. Gut eingespeicheltes Futter wird auch im Magen gut von der Magensäure durchdrungen und kommt so optimal durchsaftet in den Dünndarm, wo schließlich die enzymatischen Verdauungsprozesse stattfinden.

Wenn es Ihren Tieren gut geht, geht es Ihnen auch gut! Um Ihre Vierbeiner immer mit der Besten Qualität versorgen zu können – verlassen Sie sich einfach auf uns! 

Ihr Lintner – Team!